TT Koppenretscher Wirt in Wega 19.06.-21.06.15

Lui der Koppenretscher Wirt hatte zum Triketreffen eingeladen und so machte ich mich am Donnerstag gegen Mittag bei Sonnenschein auf den Weg Richtung Wega. Als ich gegen 15:00 Uhr dort eintraf war ich zu meiner Verwunderung der erste Triker der den vorbildlich hergerichteten Campground beziehen durfte. Sicherheitshalber vergewisserte ich mich nochmal online ob der Termin stimmte, und das tat er. Also suchte ich mir auf den 3000qm einen schönen Platz aus und baute mein Domizil auf. Gegen 17:00 Uhr öffntete Lui seine Gaststätte und wir begrüßten uns freudig. Er berichtete mir dass noch einige Triker kommen würden. Hab dann die 10 EUR bei Lui für den Strom für die 3 Tage bezahlt, was gegessen und getrunken und als die Gaststätte um 23:00 Uhr schloss bin ich ins Bett. Die 3000qm waren immer noch mir ;-)

Am Freitag begrüßte mich trotz anderer Vorhersagen schon früh Morgens die Sonne. Hab mir schon mal den ersten Kaffee gegönnt und bin später mit Lui zum Frühstücken nach Bad Wildungen gefahren. Als ich zurück kam, waren die 3000qm immer noch mir.
Hab dann mit allen Trikern (also mir;-) eine schöne Ausfahrt um den Edersee gemacht. Als ich gegen 15:00 zurück war, waren die 3000qm immer noch für mich ganz alleine da. Und alle Steckdosen auch ;-)
Ich genoß dann erst mal mein unterwegs gekauftes Stück Kuchen und einen Kaffee. War ja noch Zeit. Lui öffnete erst um 17:00 Uhr.
Alles herrlich entspannend und sehr ruhig da ;-)
Gegen 16:30 hörte ich plötzlich ein Trikemotor aufheulen. Kalli von den Hirschtrikern kam auf den Platz geschossen, hielt bei mir an und fragte: "Hier ist doch Triketreffen Franky oder?". Ich antworte "Ja". Da sagte er lachend zu mir: "Na dann sind wa ja komplett Franky".
Später kammen noch 3 Trikes mit netten Trikern und Trikerinnen aus Ebersburg (Rhön) hinzu. Jetzt hatte ich nur noch 2600qm für mich allein ;-)
Kalli und ich haben dann bei Lui was gegessen und getrunken. Später kam noch Hans, der Schwalm Eder Triker hinzu, der mir noch kurz seine Lebensgeschichte erzählte. Habe danach mal ein anderes Getränk bestellen müssen.
Als der Koppenretscher die Gaststätte um 24:00 Uhr schloss sind wir dann alle ins Bett.

Am Samstag war ich mehr als ausgeruht und das auf einem Triketreffen. Nachdem Kalli und ich bei mir gefrühstückt hatten überraschte mich Paula (Tochter von Lui) mit Ihrem Besuch. Wir plauderten über dies und das, drehten mit Einverständnis von Petra (Mutter) eine kleine Runde mit dem Trike und machten zum Abschluss ein paar schöne Fotos. Es war schön und ich hatte ja Zeit. Lui öffnete erst um 15:00 Uhr.

Aron, der zwischenzeitlich mit dem Auto angereist war, Kalli und ich haben dann bei Lui was gegessen und getrunken. Bin dann gegen 11 Uhr gegangen weil mein Lieblingsgetränk ausgegangen war. Gut das wir nur zu dritt waren. Sonst wäre schon nach einer Stunde nix mehr da gewesen??!! Aron und Kalli blieben noch und als der Koppenretscher die Gaststätte bereits um 01:00 Uhr schliessen wollte, bzw. schloss stiess dieses bei den beiden auf großes Unverständniss was bis zu ihrer Abreise am Sonntag gegen 10 Uhr anhielt.

Ich habe am Sonntag in Ruhe gefrühstückt, abgebaut, mich von allen nett verabschiedet, mich auf mein Trike geschwungen, und innerhalb von 70 Minuten nach Hause gedüst ohne Nass zu werden.

Viele Grüße
Franky
Fotos: Franky

1999 - 2018 OLLIS TRIKER - Alle Rechte vorbehalten -