TT Indian-Triker Oldenburg 11.07.- 14.07.13

Bereits am Donnerstag waren schon die ersten Ollis & Friends angereist. Rolf war dieses Wochenende für die Organisation zuständig. Leider hatte er es als Platzwart nicht möglich machen können, dass wir alle zusammen stehen konnten (das hat unser Fr@nky besser im Griff). Somit saßen wir mal hier, mal dort und genossen das Wochenende. Es waren Donnerstagabends bereits schon über 100 Trikes in Friesoythe angereist, so dass es schon ein feucht-fröhlicher Abend wurde.

Am Freitag machten wir einen kleinen Ausflug nach Friesoythe, wo wir Rieseneisbecher verzehren mussten. Im Laufe des Tages trudelten dann noch einige Ollis ein. Der Platz wurde immer voller und voller.
Da unsere „Mutter der Nation“ Lisa am Donnerstag Geburtstag hatte, gratulierten wir ihr alle herzlich, so dass vor Rührung bei ihr Tränen flossen.
Unser Clubsprecher Rolf, der nicht mit dem Trike, sondern mit dem PKW zum Triketreffen angereist war, wurde beim Aufbau seiner „Behausung“ von einer Trikerin gefragt, ob bei ihm ein Drachenfest steigen würde.
Freitagabend fand eine Showeinlage statt. Es wurden verschiedene Sänger imitiert, u.a. Lady Gaga, Mickey Krause etc. Dieses kam sehr gut an und alle Triker hatten viel Spaß.
Doch Frank meinte doch schon früh einschlafen zu müssen – es war erst 21.36 Uhr, da hatte er vorm Zelt schon seine Äuglein zu.
Doch andere hielten bis in die frühen Morgenstunden durch, kauften von fremden Trikern schwarze T-Shirts und verbrannten im Tausch gegen diese schwarzen T-Shirts, Blau-Weiß karierte Businesshemden, obwohl Grillen und offenes Feuer auf dem Platz verboten war.

Samstag mussten einige von uns schon wieder nach Hause fahren. Knuth war samstags erst am späten Nachmittag zu sehen, da er es im Zelt sehr gemütlich fand.
Bianca ließ es sich nicht nehmen sich etwas sportlich zu betätigen – sie spielte mit David Federball und traf auch mal den Ball. Samstagmittags kam ein Trecker mit „Party-Anhänger“ auf denen einige Jugendlichen den ganzen Platz mit Musik unterhielten. Leider hatten sie wohl nur 4-5 Lieder auf der CD abgespeichert, so dass wir die Musik nachher nach stundenlanger Dauerbeschallung auswendig konnten.
Von den Indian-Trikern wurden mittags zwei Ausfahrten angeboten, an denen ca. 130 Triker bei herrlichem Sonnenschein teilnahmen. Am Nachmittag gab es eine Überraschung für uns: Tünner stand auf einmal bei uns auf dem Platz. Darüber haben wir uns sehr gefreut.
Abends spielte die Oldie-Band „The Black Shadows“ und sorgte für sehr gute Musik und somit für super gute Stimmung.

Sonntag hieß es dann wieder abbauen und Heimreise antreten. Die meisten sind trocken nach Hause gekommen, andere sind weitergefahren nach Bollbrügge, wo das nächste Trike-Treffen stattfindet.

Das 20. Triketreffen der Indian-Triker war sehr gut organisiert und es waren über 220 Trikes vor Ort. Es war mal wieder schön, dass wieder viele Ollis & Friends gemeinsam daran teilnahmen.

Es grüßt euch eure Pressetante
Beate
Fotos: Beate

TT Indian-Triker Oldenburg

1999 - 2018 OLLIS TRIKER - Alle Rechte vorbehalten -