Dissener Brotzeit 2019

Dissener Brotzeit 2019

Laudatio für Rolf Steinbrügge, „Ollis Triker“
Wenn Sie, liebe Gäste, mal auf einer Spazierfahrt in einer schönen Gegend unterwegs sein sollten und es begegnet Ihnen eine fröhliche Gruppe auf ihren Trikes, schauen Sie mal genau hin. Wenn all diese Menschen das Motiv des Hermanns vom Hermannsdenkmal nahe Detmold auf dem Rücken tragen, dann sind Sie auf „Ollis Triker“ gestoßen! Für diejenigen wenigen, die ein Trike nicht kennen sollten: Das sind diese skurrilen und ausgefallenen, dreirädrigen Fahrzeuge, mit denen es sich so richtig schön gemütlich cruisen lässt. Diesen gemeinsamen Spaß haben einige TrikeFans für sich entdeckt und so ist am 27.06.1999 der Club „Ollis Triker“ entstanden. 27 Mitglieder hat der Club und allen voran steht unser Dissener Mitbürger Rolf Steinbrügge, im Mitgliederkreis liebevoll „Präsi“ genannt. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch zum 20-jährigen Bestehen!
Jedes Jahr, wenn in Dissen das Stadtfest „Dissen skurril“ im September stattfindet, sind „Ollis Triker“ mit ihren coolen Fahrzeugen dabei, um rasante Rundfahrten in Dissen für Groß und Klein gegen einen kleinen Obolus anzubieten. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, sich auf einem Trike den Wind um die Nase wehen zu lassen! Da fangen nicht nur die Augen der Kleinen an zu glänzen. Egal, wie das Wetter ist – sie fahren ihre Runden, damit die Stadtfestbesucher ihre Freude dran haben. Und das schon seit 2004 und natürlich spielt bei jeder Fahrt die Sicherheit eine große Rolle.
Rolf Steinbrügge organisiert diese „Clubfahrten für alle“ nicht aus Eigennutz; es steckt der Wunsch dahinter, Menschen zu helfen. So werden die Einnahmen dieser Aktionen für den guten Zweck gespendet. Das heißt, z. B. krebskranke und chronisch herzkranke Kinder oder auch Menschen mit körperlicher oder geistiger Einschränkung werden bedacht. Rolf Steinbrügge ist es als Dissener ebenso ein besonderes Anliegen, dass auch für die städtischen Einrichtungen gespendet wird. So drehte der Club z. B. 2018 seine Runden für das Kinder- und Familienzentrum (KiFaZ) mit den angesiedelten Projekten „Mama lernt Deutsch“ und „Familienlotsen“. Über die Jahre hinweg profitierten auch andere Dissener Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten, Krankenhaus, Westfälisches Kinderdorf und viele mehr vom Erlös der Spendenfahrten.
Die Stadt Dissen bedankt sich bei Rolf Steinbrügge und den Mitgliedern seines Clubs, die sich seit Jahren ehrenamtlich dafür einsetzen, dass nicht nur die ausgefallenen Trike-Rundfahrten jedermann im Gedächtnis bleiben, sondern vor allem Menschen geholfen werden kann. Vielen Dank für das große Engagement!



Bilder Galerie

1999 - 2019 OLLIS TRIKER - Alle Rechte vorbehalten -